Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.05.2017
Senioren-Union trifft Karl Rombach im Landtag
Landtagsfahrt
Eine Delegation der Senioren-Union Schwarzwald-Baar traf am Mittwoch 10. Mai 2017 Landtagsabgeordneten Karl Rombach im Landtag in Stuttgart zum politischen Austausch. Die mehr als 30 Personen große Gruppe besuchte eine Sitzung des Landtags und besichtigte nach dem Abgeordnetengespräch das Haus der Geschichte. Rombach freute sich sehr, die Gruppe der Senioren-Union mit Klaus Panther, dem  vormaligen CDU-Kreisvorsitzenden, an der Spitze begrüßen zu dürfen. 
Die Senioren-Union Schwarzwald-Baar vor dem Landtag in Stuttgart mit dem Landtagsabgeordneten Karl Rombach MdL (2.v.r.). Foto: Büro Rombach.
Von den Senioren wurde das Thema „Innere Sicherheit“ vorgebracht. Rombach betonte: „Es ist ein Kernanliegen der Politik, Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten.“ Deshalb sei die Innere Sicherheit 2016 auch ein Schwerpunkt im Wahlprogramm gewesen. Im Hinblick auf die Zuwanderung sagte Rombach: „Diejenigen, die zu uns kommen, haben sich anzupassen.“
 
Die hohe Belastung der Straßen, landwirtschaftlichen Wege und die Verkehrsinfrastruktur im ländlichen Raum wurden angesprochen.  „Die CDU tritt für den ländlichen Raum ein“, erklärte Rombach. Er verwies auf den Koalitionsvertrag, dort steht: „Im Ländlichen Wegebau wollen wir mit zusätzlichen Mitteln insbesondere die Sanierung von Verbindungswegen zwi-schen Kommunen bzw. Einzelgehöften voranbringen.“ Auch wirke die CDU in den Gesprä-chen innerhalb der Koalition darauf hin, dass alle Mittel für den Straßenbau aus dem Bun-desverkehrswegeplan auch verbaut werden.
 
Der Kreisvorsitzende der Senioren-Union Klaus Panther dankte Karl Rombach im Anschluss herzlich, dass er sich Zeit genommen hatte für das Gespräch, und hob die „klasse“ Arbeit von Rombach im Landtag hervor.
Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie