Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
25.10.2017
Bad Dürrheim erhält Preis in Landeswettbewerb: Rombach begrüßt innovative Quartiersentwicklung
Pressemitteilung
Die Stadt Bad Dürrheim erhält einen Preis im Ideenwettbewerb zur Strategie „Quartier 2020 - Gemeinsam.Gestalten.“ Das teilt Karl Rombach MdL (CDU), Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, mit. Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg zeichnet landesweit 53 innovative Konzepte zur Quartiersentwicklung aus. Preisgelder von insgesamt 2,7 Millionen Euro werden vergeben. Nach Auskunft des Sozialministeriums erhält Bad Dürrheim 25.000 Euro für die Quartiersidee „Stadt und Land Hand in Hand“. Rombach erklärt: „Ich gratuliere Bad Dürrheim zu dieser Auszeichnung für die eingebrachten Ideen.“ 
Im Rahmen der Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ begleitet und unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration Kommunen bei der Etablierung und Weiterentwicklung von Wohnquartieren vor Ort. Herausforderungen durch den demografischen Wandel werden dabei besonders berücksichtigt.
 
„Durch eine innovative Quartiersentwicklung kann der soziale Lebensraum in den Nachbarschaften, Stadtvierteln, Dörfern und Gemeinden gestärkt werden. Eine hohe Lebensqualität für alle dort lebenden Menschen kann erreicht werden. Chancen für das Zusammenleben der Generationen und das Leben im Alter können geschaffen werden. Ich freue mich, dass Bad Dürrheim bei der Landesstrategie Quartier 2020 mit seinen Ideen aktiv mitwirkt“, so Rombach.