Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
27.01.2017
Landtagsabgeordneter Rombach informiert sich über die Arbeit des Sozialvereins SKM Schwarzwald-Baar
Überzogene Bürokratie im Visier
Am Montag, 23.01.2017 besuchte Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU), Wahlkreisabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, den katholischen Sozialverein SKM Schwarzwald-Baar. In dem einstündigen Gespräch mit dem Vorsitzenden Josef Vogt und dem Geschäftsführer Christian Müller-Heidt informierte sich Rombach über Struktur und Aufgaben des Vereins.
 
V.l.n.r.: SKM-Geschäftsführer Christian Müller-Heidt, Vorsitzender Josef Vogt, und Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL. Foto: Seitz
Nach Angaben des Vereins begleiten derzeit 135 ehrenamtliche Helfer aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis 158 betreuungsbedürftigen Personen. Die zahlreichen gesetzlich bedingten bürokratischen Vorgaben würden diese Aufgaben nicht gerade leicht machen. Deshalb baten die Gesprächspartner den Landtagsabgeordneten, sich einzusetzen, dass gerade die überhöhten bürokratischen Anforderungen minimiert werden, der Gesetzgeber den Betreuern das notwendige Vertrauen entgegenbringt und die Politik wahrnimmt, dass die Betreuer ehrenamtlich nahezu tagtäglich sich einsetzen.
 
Karl Rombach MdL erklärt dazu: „Überzogene Bürokratie ist mir grundsätzlich ein Dorn im Auge. Deshalb werde ich die Erfahrungswerte aus dem Gespräch mit dem SKM Schwarzwald-Baar in meine politische Arbeit im Landtag einbringen.“
 
Seit 1992 ist der SKM Kath. Verein für soziale Dienste Schwarzwald-Baar e.V. als anerkannter Betreuungsverein im Landkreis tätig. Dieses Jahr wird der SKM Schwarzwald-Baar sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter im SKM Schwarzwald-Baar unterstützen Menschen, die wegen einer Krankheit, einer Behinderung oder einfach auch nur aufgrund des Alters nicht mehr alleine mit alltäglichen rechtlichen Fragen zurechtkommen. Sie handeln für diese Menschen und helfen ihnen bei ihrer Lebensgestaltung.
 
„Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter innerhalb des SKM tragen durch ihr Engagement zum Zusammenhalt in unserem Land bei. Mein herzlicher Dank gilt ihnen für ihre unermüdliche Arbeit für die Menschen“, so Rombach.
 
Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie