Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
23.02.2017
Rombach: neue Probleme auf der Gäubahn beheben
Pressemitteilung
Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU), Vorsitzender des Verkehrsausschusses und Wahlkreisabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, bittet Verkehrsminister Winfried Hermann  MdL (Grüne) in einem Schreiben „auf die Bahn einzuwirken, dass eine gute Nahverkehrs- und Fernverkehrsverbindung auf der Gäubahn umgesetzt wird.“
Hintergrund ist ein Pressebericht des Schwarzwälder Boten vom 23.02.2017 über neue Probleme auf der Gäubahn. „Der Taktverkehr auf der Strecke Stuttgart-Zürich soll in Gefahr sein. Schwierigkeiten im Nahverkehr werden beschrieben“, schreibt Rombach und bittet den Minister um Aufklärung der Faktenlage. 
 
Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses begrüßt in diesem Zusammenhang, dass Minister Hermann den Verkehrsexperten Gerhard Schnaitmann zum Sonderbeauftragten für Qualität im regionalen Schienenverkehr ernannt hat, um auf die Behebung der Qualitätsmängel im Schienenverkehr der DB hinzuwirken. „Dafür möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen und Sie meiner Unterstützung für alle notwendigen und sachdienlichen Maßnahmen versichern“, schreibt Rombach.