Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
12.07.2017
Modellprojekt für sozial schwache Familien im Schwarzwald-Baar-Kreis
Pressemitteilung
Im Rahmen des Landesprogramms „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt“ fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ein Modellprojekt im Schwarzwald-Baar-Kreis, teil Karl Rombach MdL (CDU), Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, heute am 12. Juli 2017 mit. Seit dem 1. Juli 2017 werden mit einem Volumen von insgesamt 600.000 Euro Projekte in zwölf Modellregionen im ganzen Land zur besseren Verknüpfung von Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe bezuschusst.
Gesamtprojektträger sind die PHÖNIX Beschäftigung und Bildung e.G. und die Werkstatt PARITÄT gGmbH. In zwölf Modellregionen werden sie sieben bis zehn Familien im SGB II-Leistungsbezug mit mindestens einem minderjährigen Kind ganzheitlich betreuen. Nach einer einjährigen Projektlaufzeit ist eine Verlängerungsoption bis Ende 2019 bereits vorgesehen. Die PARITÄT gGmbH wird bei der PRO JOB gGmbH im Schwarzwald-Baar-Kreis ein Modellprojekt durchführen.
 
„Familien mit minderjährigen Kindern in einer sozialen Notlage sollen besser unterstützt werden. Diese Anstrengungen begrüße ich. Eine qualifizierte Vertrauensperson wird sich um eine Familie kümmern. Die enge Zusammenarbeit von Jobcenter und Beschäftigungsträger mit der Jugendhilfe ist Ziel des Projektes“, erklärt Rombach.