Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
31.08.2017
Staatssekretärin Gurr-Hirsch in Furtwangen: Auf den Spuren eines zeitgemäßen Heimatgefühls
Pressemitteilung
Im Rahmen der Regionalkampagne „Natürlich. VON  DAHEIM“  des Landes Baden-Württemberg besuchte am 31.08.2017 die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum Friedlinde Gurr-Hirsch MdL in Begleitung des örtlichen Wahlkreisabgeordneten Karl Rombach MdL den Jungunternehmer Ralf Schuler in Furtwangen. Mit seinem Unternehmen „Waldwerk“ bietet Schuler Heimat zum Anziehen an.  Qualitativ hochwertige Fair-Trade-Textilien bedruckt er mit flotten Sprüchen und Worten, die Regionalverbundenheit ausdrücken. Möglichkeiten der Kooperation mit MBW, der Marketinggesellschaft für Baden-Württemberg, wurden in diesem Rahmen besprochen.
Von links nach rechts: Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL, Bürgermeister Josef Herdner von Furtwangen und Jungunternehmer Ralf Schuler. Foto: Büro Rombach.
Staatssekretärin Gurr-Hirsch sagt dazu: „Es begeistert mich, wenn junge Unternehmer Produkte entwickeln und anbieten, die die Identifikation mit unserer Heimat Baden-Württemberg fördern. Die Produkte des Unternehmens Waldwerk sind beispielhaft dafür. Sie sind ideal dafür geeignet, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein zeitgemäßes Heimatgefühl zu vermitteln.“
 
Landtagsabgeordneter Rombach, der den Wahlkreis Villingen-Schwenningen vertritt, kann dem nur zustimmen. Er erklärt: „Waldwerk bietet Schwarzwald-Gefühl pur. Einsatzfreude und Innovationen junger Unternehmer, wie Ralf Schuler das beweist, sind entscheidend für die künftige Stärke unserer regionalen Wirtschaft.“