Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Pressemitteilung
Verkehrsminister Winfried Hermann MdL hat auf der Straßenbaukonferenz am 20.03.2018 in Stuttgart die Umsetzungskonzeption für den Bau von Bundesstraßen aus dem Bundesverkehrswegeplan 2030 vorgestellt. Für das Straßenneubauprojekt Lückenschluss B 523/B 33 ist ein Planungsbeginn bis 2025 vorgesehen. 
 
Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (Wahlkreis Villingen-Schwenningen, CDU) erklärt dazu: „Der Koalitionsvertrag gilt. Das Land soll bei Planung und Bau die Voraussetzungen schaffen, um die Bundesfernstraßenprojekte im Bundesverkehrswegeplan bis 2030 umzusetzen, das gilt auch für den Lückenschluss.“ Die CDU-Landtagsfraktion als Teil des Landtags und Haushaltsgesetzgeber habe ihren Beitrag geleistet. „Auf Initiative der CDU-Fraktion wurden die Planungsmittel massiv erhöht, in den Jahren 2017 bis 2019 werden insgesamt 150 neue Planerstellen bei den Regierungspräsidien geschaffen. Minister Hermann hat damit Instrumente zur Hand, um für eine zügige Umsetzung auch des Lückenschlusses zu sorgen“, so Rombach.
 
weiter

Dialogforum HEIMAT. LAND. der CDU-Landtagsfraktion am 24.04.2018
Die CDU-Landtagsfraktion lädt zum Dialogforum „HEIMAT.LAND.“ ein. Das teilt der Landtagsabgeordnete Karl Rombach MdL mit (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen). „Das Thema Heimat ist uns schon immer ein besonderes Anliegen“, erklärt Rombach, „Gemeinsam wollen wir es mit seinen unterschiedlichen Facetten und Bedeutungen für die Menschen und Gruppen unseres Landes beleuchten.“
weiter

Pressemitteilung
In einer Stellungnahme auf eine parlamentarische Anfrage des Landtagsabgeordneten Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) bezeichnete das Verkehrsministerium Baden-Württemberg die Schwarzwaldbahn in Bezug zur Eisenbahngeschichte „als technische Meisterleistung von Weltrang“. „Nach ihrer kompletten Inbetriebnahme im Jahr 1873 (Bauzeit 1865-1873) war sie Vorbild für viele weitere Gebirgsbahnen in Europa und in Übersee, darunter auch für die 1882 eröffnete Gotthardbahn in der Schweiz nach Italien. Die Planung lag in den Händen des großherzoglichen Baudirektors Robert Gerwig (1820-1885), der später auch bei der Gotthardbahn mitwirkte.“
weiter

Pressemitteilung
Karl Rombach MdL (CDU), Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, teilte heute mit, dass zum Schuljahr 2018/2019 das Ganztagesangebot an der Gartenschule in VS-Schwenningen weiterentwickelt werden soll. Bereits seit 2007 ist die Grundschule eine gebundene Ganztagesschule. Jetzt soll mehr Flexibilität in der Betreuung möglich werden. Auch ist ein Ausbau des Ganztagesangebotes geplant.
weiter

Landwirtschaft
Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU) begrüßt, dass künftig die Güllerverschlauchung im Agrarinvestitionsprogramm (AFP) gefördert wird. 
weiter

Pressemitteilung
Am 23. Februar besuchte Karl Rombach, Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Villingen-Schwenningen, zusammen mit seinem Kollegen Landtagsabgeordneten Stefan Teufel die Feldner Mühle in Villingen-Schwenningen. 
weiter

Furtwangen
Am 23. Februar besuchte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch aus dem Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart die Gemeinde Furtwangen. Zusammen mit Landtagsabgeordneten Karl Rombach (CDU) und Bürgermeister Herdner erlangten sie Einblicke in das Unternehmen tw-elektric mit Andreas Müller als Geschäftsführer. 

weiter

Pressemitteilung
Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU), der den Wahlkreis Villingen-Schwenningen vertritt, spricht sich für eine Beibehaltung des bisherigen Landtagswahlrechts aus. Wahllisten seien nicht der richtige Weg, um mehr Frauen ins Parlament zu bringen.
 
weiter

Am 22. Februar fand auf dem Firmengelände der EGT in St. Georgen der erste Spatenstich für ein neues, hoch innovatives Gebäude statt. Die EGT investiert rund fünf Millionen Euro in einen Neubau, der ein Vorzeigeobjekt hinsichtlich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit werden soll. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.
weiter

Pressemitteilung
Dieser Tage besuchte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl die Polizeihochschule Villingen-Schwenningen, um sich über den Stand der Ausbau- und Entwicklungsmaßnahmen zu informieren. In diesem Zusammenhang bezeichnete der Minister die Hochschule erneut als ein „Juwel, das in Sicherheitskreisen deutschlandweit über einen ausgezeichneten Ruf verfügt“.
weiter