Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
Gemeinsam mit seinem Abgeordnetenkollegen Stefan Teufel aus dem benachbarten Wahlkreis Rottweil und den Mitgliedern des AK Soziales der CDU-Landtagsfraktion hat Landtagsabgeordneter Karl Rombach am 25. Juli 2019 die Integrierte Leitstelle in Villingen-Schwenningen besucht. Leiter Dirk Sautter stellte den Politikern die zentrale Notrufeinrichtung des Schwarzwald-Baar-Kreises vor. Die Zentrale ist zuständig für alle Blaulichteinsätze, außer der Polizei.
weiter

Pressemitteilung
Heute wurden weitere Projekte bekanntgegeben, die im Rahmen des Sonderprogramms Quartier durch das Ministerium für Soziales und Integration gefördert werden. Im Schwarzwald-Baar-Kreis profitieren davon die Nachbarschaftshilfe Niedereschach mit 30.000 Euro und das Projekt „Digitaler Roter Löwen“ in St. Georgen mit 29.600 Euro.
weiter

Landtagsabgeordneter Karl Rombach hat sich gemeinsam mit dem Demografiebeauftragten des Landes, Thaddäus Kunzmann, in Mönchweiler ein Bild von den generationenpolitischen Projekten der Gemeinde gemacht. Die Gemeinde Mönchweiler investiert in verschiedene Maßnahmen für ein generationengerechtes Miteinander, etwa in die Barrierefreheit von behördlichen Gebäuden. Noch in diesem Jahr soll die Gemeinde die Marke von 3000 Einwohnern überschreiten. 
weiter

Pressemitteilung

Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen), erklärt in einer Mitteilung, dass der „Ausbauabschnitt Horb – Neckarhausen“ auf der Gäubahn jetzt in der Ausführungsplanung sei. „Wie das Verkehrsministerium Baden-Württemberg mir auf Nachfrage berichtete, werden nach der Ausführungsplanung die Gewerke ausgeschrieben und vergeben werden“, so Rombach. Im Frühjahr 2019 sei die Finanzierungsvereinbarung für den Ausbauabschnitt Horb-Neckarhausen zwischen Bund und Deutscher Bahn Netz AG unterzeichnet worden.

weiter

Pressemitteilung
Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) sieht einen gravierenden Mangel an Parkplätzen für Lkw entlang der baden-württembergischen Autobahnen und in Kommunen. In einer schriftlichen Anfrage an den Ministerialdirektor im Verkehrsministerium, Prof. Dr. Uwe Lahl, erfragt Rombach Lösungsansätze vonseiten der Landesregierung. „Der Aus- und Neubau von Stellplätzen muss dabei genauso auf den Prüfstand wie innovative technische Lösungen und die Möglichkeiten des platzsparenden Parkens. Eine Entspannung des Parkraum-Notstands ist dringend erforderlich. Darauf weist auch die IHK Baden-Württemberg hin“, sagt Rombach.
weiter

Am Montag, den 22. Juli 2019 wird der Wahlkreisabgeordnete Karl Rombach MdL, eine Bürgersprechstunde abhalten. Bürgerinnen und Bürger, die ein Anliegen vorbringen möchten, können am Montag, den 22. Juli 2019 in der Zeit von 12.00 - 13.30 Uhr sich entweder telefonisch melden oder persönlich in die CDU-Kreisgeschäftsstelle, Justinus-Kerner-Straße 5, 78048 Villingen-Schwenningen kommen. Um telefonische Voranmeldung unter 07722 - 916 999 wird gebeten.

 

weiter

Pressemitteilung

Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) gratuliert der Staatlichen Feintechnikschule Villingen-Schwenningen, die als eines von 12 Leuchtturmprojekten im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und der Allianz Industrie 4.0 ausgezeichnet wurde. „Ausgezeichnet werden Unternehmen und Einrichtungen, die mithilfe der verschiedenen Facetten der Digitalisierung Lösungskompetenz in ihren Betrieben und ihrer Produktion erfolgreich umsetzen oder daran forschen. Mit der Lernfabrik für die Industrie 4.0 setzt die Staatlichen Feintechnikschule Villingen-Schwenningen ganz bewusst Akzente in Hinblick auf die Wirtschaftsprozesse der Zukunft. Sie bietet sowohl exzellente Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen als auch ein innovatives Experimentierfeld für die heimische Wirtschaft. Die Lernanlage besteht aus realen Industriekomponenten, an denen Technikerarbeiten mithilfe künstlicher Intelligenz vorgenommen werden können“, sagt Rombach.

weiter

Pressemitteilung

„Ein vielfältiges bürgerschaftliches Engagement zeichnet unsere Heimat Baden-Württemberg aus. Um gerade kleine Initiativen zu unterstützen, hat das Land das Förderprogramm Beteiligungstaler ins Leben gerufen“, erklärt Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen).

weiter

Pressemitteilung
Am 4. Juli 2019 informierte sich Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) über einen Test zur Plastikvermeidung beim Obst- und Gemüseverkauf im Supermarkt. Anlass für die Einladung war ein großer Test, den REWE derzeit in rund 630 Märkten in Südwestdeutschland durchführt. Dabei werden Bio-Obst und Bio-Gemüse weitestgehend ohne Plastik oder in umweltfreundlicheren Verpackungen angeboten. Mit diesem groß angelegten Pilotversuch ist REWE Vorreiter in der Branche. Bei dem Test werden wichtige Erfahrungen gesammelt: Ausgewertet wird, wie sich die jeweiligen Maßnahmen etwa auf die Frische und die Haltbarkeit der Produkte auswirken, wie praktikabel sie sind und ob sie vom Kunden angenommen werden.  Anhand der Ergebnisse und Erkenntnisse werden dann weitere Schritte abgeleitet.
weiter

Besuch beim Freibadfest
Landtagsabgeordneter Karl Rombach war am 7. Juli 2019 zu Besuch beim traditionellen Sommerfest des Freibadvereins in VS-Tannheim. "Die Einladung des Vereins habe ich sehr gerne angenommen. Seit 14 Jahren wird das Freibad nunmehr von einem auf ehrenamtliche Mitwirkung basierenden Förderverein getragen und betrieben, der eigens für den Erhalt des Bades gegründet wurde. Respekt für dieses bürgerschaftliche Engagement, von dem die Zukunft des Bades abhängt", erklärt Rombach. 
weiter