Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.03.2018
Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
Rombach: Mehr als 1,5 Millionen Euro
Aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum fließen 2018 mehr als 1,5 Millionen Euro in 17 Projekte im Landtagswahlkreis Villingen-Schwenningen, wie Karl Rombach MdL (CDU), Landtagsabgeordneter des Wahlkreises, mitteilt. Nach Bad Dürrheim fließen davon fast eine Million für mehrere Projekte.

„Mit den ELR-Fördermittel können neue Impulse und Projekte sowohl im privaten, kommunalen als auch im gewerblichen Bereich angestoßen werden“, erklärt Rombach. Für kleine und mittelständische Betriebe sei das ELR-Programm oft eine wichtige Stütze. Es trage dazu bei, die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken und Angebote zur Grundversorgung im ländlichen Raum auch für die Zukunft zu sichern.                                                      

Rombach berichtet, dass in diesem Jahr landesweit knapp 1.200 Projekte mit einem Volumen von 67 Millionen Euro aus dem ELR-Programm gefördert werden. Rund die Hälfte der Gelder fließe in den Förderschwerpunkt Wohnen. Damit sollen Projekte zur Aktivierung leerstehender Gebäude, zur Schaffung zeitgemäßer Wohnverhältnisse und attraktiver Ortskerne unterstützt werden. „Neben der Innenentwicklung und Wohnraumförderung werden auch die Sicherung der wohnortnahen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen sowie der Aufbau von Gemeinschaftseinrichtungen gefördert“, so Rombach.