Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.03.2019
Erdmut-Bramke-Ausstellung wird gefördert
Pressemitteilung
Die „KUNSTKULTUR Königsfeld e.V.“ erhält 6.000 Euro Landesförderung für eine Ausstellung von Werken der Künstlerin Erdmut Bramke, berichtet Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen). Vom 15. September bis zum 20. Oktober 2019 würden die Werke der Künstlerin im KUNSTraum Königsfeld (Gartenstraße 1, 78126 Königsfeld) zu sehen sein. 
Königsfeld - Rombach sagt: „In den Kunstvereinen im Land gestalten die Bürger das kulturelle Leben. Ich gratuliere der Kunstkultur Königsfeld zur Landesförderung und freue mich, dass damit eine vielversprechende und spannende Ausstellung Unterstützung erfährt.  Ich danke dem Kunstverein, dass er durch seine verschiedenen künstlerisch-kulturellen Veranstaltungen zur Bereicherung des kulturellen Lebens beiträgt.“
 
Erdmut Bramke sei 1940 in Kiel geboren worden und starb 2002 in Stuttgart. Ihre Werke zeichneten sich aus durch Konzentration auf Strukturen und Farbe, wobei sie Nuancen und Farbenreichtum zum Ausdruck bringen würde, teilt Rombach mit. Bramkes Werke seien in privaten und öffentlichen Kunstsammlungen zu finden. 
 
„Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert insgesamt 13 Projekte von Kunstvereinen im Land. Die Ausstellungen und Projekte im Bereich Gegenwartskunst werden mit jeweils bis zu 10.000 Euro gefördert; insgesamt fließen rund 95.000 Euro Fördermittel. Die geförderten Projekte wurden durch eine Jury ausgewählt“, so Rombach in einer Mitteilung.