Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
20.11.2019
Rombach begrüßt Meisterprämie
Pressemitteilung

Die Regierungskoalition aus CDU und Grünen hat sich auf die Einführung einer Meisterprämie geeinigt. Das teilte Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) in einer Nachricht an die Handwerkskammer Konstanz mit, die auch für den Schwarzwald-Baar-Kreis zuständig ist. Handwerkskammer-Präsident Gotthard Reiner und Hauptgeschäftsführer Georg Hiltner hatten die Einführung einer solchen Meisterprämie in einem Schreiben an Rombach und die weiteren Landtagsabgeordneten im Handwerkskammerbezirk Konstanz gefordert.

Rombach erklärt: „Schon lange hat sich die CDU-Landtagsfraktion für die Einführung einer Meisterprämie eingesetzt. Jetzt ist es geschafft. Nach langen Verhandlungen mit unserem Koalitionspartner konnten wir erreichen, dass mit dem Landeshaushalt 2020/21 eine Meisterprämie in Baden-Württemberg eingeführt werden wird.“ Die Höhe des finanziellen Zuschusses für Absolventen der Meisterkurse im Handwerk soll laut Mitteilung von Rombach 1.500 Euro betragen.

 

Die Meisterprämie sei ein wichtiger Schritt hin zu mehr Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung, sagt Rombach. „Wer Fach- und Führungskräfte im Handwerk will, braucht auch Meister. Meine Wertschätzung und mein Dank gilt dem Handwerk in unserem Land, das in zahlreichen Berufen Spitzenleistung erbringt“, so Rombach.