Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Ausgaben des Bürgerbriefs
Bürgerbrief 29.05.2019
 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

für unsere Heimat will ich mich stark machen. So möchte ich Ihnen wieder einen kurzer Einblick in meine landespolitische Arbeit bieten.

 

Susanne Eisenmann wird die CDU Baden-Württemberg als Spitzenkandidatin in die nächste Landtagswahl führen. Eine gute Entscheidung! Ich habe Frau Ministerin Eisenmann als engagierte und kompetente Kultusministerin erlebt. Mit Sachverstand und Herz arbeitet sie daran, unsere Schulen wieder an die Spitze zu bringen. Sie hat bewiesen, dass sie das Zeug hat, unser Land zu führen.

 

 

 

 

Staatssekretär Bilger in St. Georgen

 

 

https://karl-rombach.de/image/news/488.jpg

 

Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Steffen Bilger MdB war am 21.5.2019  im Forum am Bahnhof in St. Georgen. Wir sprachen über „Mobilität im Schwarzwald-Baar-Kreis“. Für den Lückenschluss B523 / B33, den Ringzug und den Ausbau der Gäubahn habe ich mich dabei stark gemacht. Auch die Führung im Technikmuseum und die anschließende Oldtimerfahrt waren hoch interessant. Ich danke meinen Abgeordnetenkollegen Thorsten Frei MdB und Andreas Schwab MdEP sowie allen Beteiligten, es war ein informativer Abend.

 

 

Mit Wasserstoff-Antrieb in die Zukunft

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt und Innenbereich

 

Auf dem Hydrogen-Symposium am 9.5. 2019 in Stuttgart, bei dem die Möglichkeiten der Wasserstoff-Technologie vor allem aus mittelständischer Perspektive beleuchtet wurden, habe ich ein Grußwort gehalten. Es wurde deutlich, dass auch dank der CDU-Forschungspolitik in den letzten Jahrzehnten die technischen Möglichkeiten für die Anwendung der Wasserstoff-Technologie in Baden-Württemberg gegeben sind. Ich werde mich weiter in der Thematik stark machen.

 

 

Einladung zur Landtagsfahrt nach Stuttgart
am 5.6.2019

 

https://karl-rombach.de/image/news/490.jpg

 

Zu einer Informationsfahrt am 5.6.2019 lade ich alle interessierten Bürger herzlich ein. Busabfahrtszeiten sind um 8.15 Uhr am Villinger Bahnhof- Busbahnhof Bussteig J oder um 8.45 Uhr am Dorfplatz in Sunthausen. Eine Sitzung des Landtags wird besucht, verbunden mit einem Gespräch im Anschluss. Nach dem Besuch im Landtag kann die Zeit bis zur Rückfahrt um 16.30 Uhr frei genutzt werden. Interessierte, die gerne an dieser Fahrt teilnehmen möchten, können sich an das Wahlkreisbüro wenden und sich zu dieser Fahrt anmelden. Sie erreichen das Wahlkreisbüro telefonisch unter Tel. 07722 916999 von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr oder per Mail unter karl.rombach@cdu.landtag-bw.de .

 

Herzlichen Glückwunsch an die Fußballer
des FSV Schwenningen!

 

Die Fußballjugend des FSV Schwenningen wurde am 21.5.2019 in der Kategorie Zivilgesellschaft mit dem zweiten Platz des neu begründeten Integrationspreises des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Meine Glückwünsche gelten den jungen Fußballern für das vorbildliche Engagement bei der Integration. Durch die gezielte Aufnahme geflüchteter Kinder in seine Jugendabteilung leistet der Sportverein FSV Schwenningen bereits seit 2008 einen vorbildlichen Beitrag zur Integration. Bei allen Aktivitäten wird konsequent die  deutsche Sprache verwendet. Es freut mich, dass der Sportverein ein tolles Beispiel dafür ist, wie die Sportvereine in unserem Land Menschen mit verschieden kulturellen Hintergründen zusammenbringen und ein positives Zusammenleben fördern.

 

 

 

Ich freue mich, von Ihnen zu hören!



 

 

Ihr Landtagsabgeordneter Karl Rombach
für den Wahlkreis 54 Villingen-Schwenningen

 
Bürgerbüro
Sommerbergstraße 26, 78136 Schonach
Tel. 07722 916999, Fax 07722 866606

 
Landtag
Konrad-Adenauer-Straße 3, 70173 Stuttgart
Tel. 0711 2063952, Fax 0711 206314952

 

karl.rombach@cdu.landtag-bw.de

 

www.karl-rombach.de

 

 


Datenschutzhinweis: Die E-Mail-Adressen für diesen Newsletter wurden im Rahmen der Erfüllung parlamentarischer Aufgaben elektronisch abgespeichert. Eine Übersendung erfolgt im Interesse politischer Information. 

Wenn Sie den Bürgerbrief nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich 
hier vom Bürgerbrief abmelden.

Ein Abonnement ist jederzeit 
hier möglich.