Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Ausgaben des Bürgerbriefs
Bürgerbrief 01.08.2019
 
 
 
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
wir brauchen dringend mehr Lkw-Parkplätze in Baden-Württemberg. Ich fordere die Landesregierung auf, den Aus- und Neubau voranzutreiben und Möglichkeiten des platzsparenden Parkens und der intelligenten Verkehrslenkung stärker ins Auge zu fassen! Eine Entspannung des Parkraum-Notstands ist dringend erforderlich. Darauf weist auch die IHK Baden-Württemberg hin. Schließlich müssen die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten eingehalten werden.
 
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie nun einen schönen Sommer, eine gute Erholung und ausreichend Zeit füreinander. Herzlich grüße ich Sie!
 
 
 
Gratulation an Spitzenkandidatin Dr. Susanne Eisenmann
 
 
Am 27.Juli 2019 wurde Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann mit 95,4 % der Delegiertenstimmen beim 74. CDU-Landesparteitag in Heilbronn zur Spitzenkandidatin für die nächste Landtagswahl 2021 gewählt. Gemeinsam mit meiner Landtagskollegin Sabine Hartmann-Müller und Christine Trenkle vom CDU-Stadtverband Furtwangen habe ich ihr zu diesem hervorragenden Ergebnis gratuliert. Ich bin fest davon überzeugt, dass Frau Dr. Eisenmann genau die richtige Spitzenkandidatin ist, die gesamte CDU-Landtagsfraktion steht geschlossen hinter ihr.
 
 
Zugtaufe mit Wasser aus der Rems
 
 
Am Bahnhof Schwäbisch Gmünd wurde der neue Intercity 2 der Deutschen Bahn, der jetzt von Karlsruhe durchs Remstal nach Nürnberg fährt, im Beisein von rund 250 Taufpaten getauft. Er ist mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs und hört auf den Namen „Remstal.“ Nach Ansicht der Deutschen Bahn steht das Remstal exemplarisch für eine touristische Region, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzt. Dies unterstreicht sehr gelungen auch die derzeit dort stattfindende Interkommunale Gartenschau.
 
 
Volle Unterstützung für das Freibad Tannheim
 
 
Am 7. Juli 2019 war ich zu Gast beim Sommerfest des Freibads in VS-Tannheim. Seit 14 Jahren wird dieses Kleinod von einem Förderverein und dem ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder getragen. Damals stand das Freibad vor dem Aus, da die Stadt Villingen-Schwenningen nicht mehr für den Betrieb aufkommen konnte. Die Freunde des Freibads aber haben beherzt angepackt und dem Bad eine Zukunft ermöglicht. Für die nun anstehenden Sanierungsarbeiten ist der Förderverein aber auf Zuschüsse angewiesen. Ich habe mich bei der Landesregierung für das Freibad eingesetzt und sehe eine Chance für das Bad Gelder aus Landesprogrammen zu erhalten. Für das Projekt „Rette unser Freibad“ konnte der Förderverein Skisprung-Olympiasieger Martin Schmitt als Schirmherrn gewinnen. Beim Sommerfest habe ich ihn getroffen.  
 
 
Blaulichttag in Villingen-Schwenningen
 
 
Am 7. Juli 2019 fand der Blaulichttag in Villingen-Schwenningen statt. Gemeinsam mit Innenminister Thomas Strobl, Bundestagsabgeordneter Thorsten Frei und Landrat Sven Hinterseh habe ich Polizisten, Feuerwehrleuten, Rettungssanitätern und anderen Blaulichthelfern für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt. Wir als CDU stehen fest an der Seite derer, die für unsere Sicherheit und unser Wohlbefinden einstehen!
 
 
 
Besuch der Integrierten Leitstelle in Villingen-Schwenningen
 
Bildrechte: Südkurier, Redaktion Villingen-Schwenningen, Hanna Mayer
 
Gemeinsam mit meinem Abgeordnetenkollegen Stefan Teufel aus dem benachbarten Wahlkreis Rottweil und den Mitgliedern des AK Soziales der CDU-Landtagsfraktion habe ich am 25. Juli 2019 die Integrierte Leitstelle in Villingen-Schwenningen besucht. Leiter Dirk Sautter stellte uns die zentrale Notrufeinrichtung des Schwarzwald-Baar-Kreises vor. Die Zentrale ist zuständig für alle Blaulichteinsätze, außer der Polizei.
 
 
Demografiebeauftragter zu Gast in Mönchweiler
 
 
 
Der Demografiebeauftragte des Landes, Thaddäus Kunzmann, war am 23. Juli 2019 zu Besuch in Mönchweiler. Gemeinsam mit Bürgermeister Rudolf Fluck haben wir uns über die generationenpolitischen Projekte und Bauvorhaben sowie die Generationenhilfe ausgetauscht. In der Gemeinde, die bald die 3000-Einwohner-Marke übersteigen wird, tut sich Einiges!
 
 
Auszeichnung für Feintechnikschule in Villingen-Schwenningen
 
Ich gratuliere der Staatlichen Feintechnikschule in Villingen-Schwenningen, die als eines von 12 Leuchtturmprojekten im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und der Allianz Industrie 4.0 ausgezeichnet wurde. Ausgezeichnet wurden Unternehmen und Einrichtungen, die mithilfe der verschiedenen Facetten der Digitalisierung Lösungskompetenz in ihren Betrieben und ihrer Produktion erfolgreich umsetzen oder daran forschen. Mit der Lernfabrik für die Industrie 4.0 setzt die Feintechnikschule ganz bewusst Akzente in Hinblick auf die Wirtschaftsprozesse der Zukunft. Sie bietet sowohl exzellente Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen als auch ein innovatives Experimentierfeld für die heimische Wirtschaft. Die Lernanlage besteht aus realen Industriekomponenten, an denen Technikerarbeiten mithilfe künstlicher Intelligenz vorgenommen werden können.
 
Strukturen für selbstständiges Leben im Alter
 
Ich freue mich mit den Gemeinden Niedereschach und St. Georgen über die Aufnahme in das Sonderprogramm Quartier durch das Ministerium für Soziales und Integration. Das Land unterstützt damit Städte, Gemeinden, Landkreise und zivilgesellschaftliche Akteure bei der alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung. Ziel ist die Gestaltung lebendiger Quartiere. In Niedereschach erhält die Nachbarschaftshilfe, die als eingetragene gemeinnützige Genossenschaft in Zusammenarbeit mit der Kommune und in Kooperation mit den Kirchengemeinden, Vereinen und Institutionen vor Ort gegründet werden soll, eine Förderung über 30.000 Euro. Das Projekt „Digitaler Roter Löwen“ in St. Georgen soll Senioren bei der Vernetzung in der Nachbarschaft helfen und wurde mit 29.600 Euro bezuschusst.  
 
 
 
 
 
Ich freue mich, von Ihnen zu hören!


 
 
Ihr Landtagsabgeordneter Karl Rombach
für den Wahlkreis 54 Villingen-Schwenningen
 
Bürgerbüro
Sommerbergstraße 26, 78136 Schonach
Tel. 07722 916999, Fax 07722 866606
 
Landtag
Konrad-Adenauer-Straße 3, 70173 Stuttgart
Tel. 0711 2063952, Fax 0711 206314952
 
 
 
 

Datenschutzhinweis: Die E-Mail-Adressen für diesen Newsletter wurden im Rahmen der Erfüllung parlamentarischer Aufgaben elektronisch abgespeichert. Eine Übersendung erfolgt im Interesse politischer Information. 

Wenn Sie den Bürgerbrief nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich 
hier vom Bürgerbrief abmelden.

Ein Abonnement ist jederzeit 
hier möglich.