Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
20.12.2018
Pfadfinder überbringen Friedenslicht in den Landtag in Stuttgart
Seit 25 Jahren überbringen vorwiegend junge Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem in den Landtag von Baden-Württemberg. Dieser Tradition folgend begrüßten die Abgeordneten die Pfadfinder am Dienstag, den 18.12.2018, im Parlament. Als Wahlkreisabgeordneter von Villingen-Schwenningen nahm auch Karl Rombach MdL an der symbolischen Übergabe teil. „Es ist eine stets besondere Atmosphäre, wenn die engagierten Pfadfinderinnen und Pfadfinder in den Landtag kommen. Mit dieser Symbolik wird ein Zeichen für den Frieden in der Welt gesetzt. Gerade in der Weihnachtszeit und mit Blick auf die schrecklichen Ereignisse in Straßburg hat dies eine besondere Bedeutung“, erklärte Karl Rombach MdL.
Pfadfinder überbringen Friedenslicht an die Abgeordneten um den Wahlkreisabgeordneten für Villingen-Schwenningen Karl Rombach MdL im Stuttgarter Landtag. Foto: Pressestelle Landtag
Unter dem Motto „Frieden braucht Vielfalt- zusammen für eine tolerante Gesellschaft“ verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem in ganz Deutschland. Mit der Aktion sollen Menschen ermutigt werden sich für den Frieden und eine tolerante Gesellschaft einzusetzen. „Uns alle eint der Wunsch nach Frieden und eine tolerante Gesellschaft. Gerade in der Weihnachtszeit. Daher bedanke ich mich für den Besuch, den gemeinsamen Aus-tausch und für die Überbringung des Friedenslichts .Ich wünsche allen ein gutes Gelingen bei der Aktion und freue mich auf weitere Begegnungen im Landtag“, sagte Karl Rombach MdL.