Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
20.03.2019
Rombach (CDU) : Impulse für lebenswerte Städte
Pressemitteilung

Für die Städtebauförderung fließen dieses Jahr 5,45 Mio. Euro in den Wahlkreis Villingen-Schwenningen. Das teilte der Wahlkreisabgeordnete im Landtag Karl Rombach MdL (CDU) mit. Drei Gemeinden erhalten Mittel. Aus dem Städtebauförderprogramm des Landes erhält Villingen-Schwenningen 1,7 Mio. Euro für das Mangin-Quartier und 1,3 Mio. Euro für den Marktplatz Schwenningen, Königsfeld erhält 250.000 Euro für die Aufwertung seines Ortskerns. Aus dem Bund-Länder-Investitionspakt Soziale Integration im Quartier erhält St. Georgen für das Bürgerhaus Roter Löwe 2,2 Mio. Euro.

Das CDU-geführte Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau habe den Städten und Gemeinden im Land dieses Jahr rund 257,4 Mio. Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen bewilligt, davon seien rund 100,8 Mio. Euro Bundesmittel, berichtet Rombach. In ganz Baden-Württemberg würden 379 städtebauliche Sanierungsgebiete gefördert werden.

Es freut mich, dass Villingen-Schwenningen eine starke Förderung des Landes für die städtebauliche Erneuerung erhält. Genauso freue ich mich, dass die Anstrengungen in Königsfeld zum Erhalt und zur Aufwertung des charakterlichen Erscheinungsbildes gefördert werden und dass in St. Georgen die Sanierung des Bürgerhauses Roter Löwe Unterstützung erfährt. Die Städtebauförderung ist eine strukturelle Daueraufgabe, sie setzt Impulse für lebenswerte Städte“, so Rombach.