Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.07.2019
Rombach (CDU): Baugenossenschaft beweist soziale Verantwortung
Pressemitteilung
 

Die Baugenossenschaft Familienheim Schwarzwald-Baar-Heuberg eG aus Villingen-Schwenningen erhielt den „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2019“, in der Kategorie der Unternehmen mit 21 bis 150 Mitarbeiter, wie Karl Rombach MdL (CDU), Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Villingen-Schwenningen, mitteilt. „In Kooperation mit der Stiftung Liebenau hat die Baugenossenschaft in Villingen-Schwenningen ein inklusives Wohnhaus mit 19 Wohnungen gebaut“, berichtet Rombach, „Menschen mit und ohne Behinderung leben dort zusammen. Bewohner mit Handicap erhalten dort Hilfe von der Stiftung Liebenau, um sie an ein eigenständiges Leben heranzuführen.“

„Herzlich gratuliere der Baugenossenschaft Familienheim Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Mittelstandspreis für soziale Verantwortung. Die Baugenossenschaft zeigt in vorbildlicher Art und Weise, wie Genossenschaften soziale Verantwortung praktizieren“, so Rombach.

 

In zwei weiteren Kategorien sei der Preis an zwei weitere Unternehmen verliehen worden. Über 300 Unternehmen hätten sich um den Preis unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“ (Lea) beworben, damit sei der Lea-Mittelstandspreis bundesweit der teilnehmerstärkste Wettbewerb, der gelebte soziale Verantwortung mittelständischer Unternehmen auszeichne, erklärt Rombach.

 

„Ich freue mich, dass Caritas und Diakonie sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit dem Preis das soziale Engagement mittelständischer Unternehmen würdigen und anerkennen. Für 2020 sind wieder Unternehmen eingeladen, sich zu bewerben“, so Rombach.

 

Weitere Informationen: http://www.lea-mittelstandspreis.de/

Bewerbungsschluss zum Mittelstandspreis soziale Verantwortung 2020: 31. März 2020