Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.07.2019
Rombach: Horb-Neckarhausen in der Ausführungsplanung
Pressemitteilung

Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen), erklärt in einer Mitteilung, dass der „Ausbauabschnitt Horb – Neckarhausen“ auf der Gäubahn jetzt in der Ausführungsplanung sei. „Wie das Verkehrsministerium Baden-Württemberg mir auf Nachfrage berichtete, werden nach der Ausführungsplanung die Gewerke ausgeschrieben und vergeben werden“, so Rombach. Im Frühjahr 2019 sei die Finanzierungsvereinbarung für den Ausbauabschnitt Horb-Neckarhausen zwischen Bund und Deutscher Bahn Netz AG unterzeichnet worden.

Das Verkehrsministerium teilte Rombach mit, dass Bund und Deutsche Bahn Netz AG jetzt die Planungen der weiteren Ausbauabschnitte vorantreiben müssten. Als verantwortliche Akteure für diese nächsten Schritte nennt das Verkehrsministerium in Stuttgart: das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das Eisenbahn-Bundesamt und die Deutsche Bahn Netz AG.

 

„Zu recht erwartet auch die Wirtschaft einen unverzüglichen Ausbau der internationalen Schienenverkehrsverbindung Stuttgart-Zürich. Die nächsten Schritte müssen jetzt angepackt werden“, erklärt Rombach, der im Landtag dem Verkehrsausschuss vorsitzt. Auf Initiative der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg habe sich kürzlich ein Wirtschaftsbündnis aus deutschen und schweizerischen Verbänden gebildet. „Die Forderung der deutschen und schweizerischen Wirtschaftsverbände nach einem unverzüglichen Ausbau der Gäubahn unterstützte ich voll und ganz“, so Rombach.