Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.10.2019
Rombach (CDU) besucht den Erweiterungsbau der Polizeihochschule Villingen-Schwenningen
Pressemitteilung

Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU), Wahlkreisabgeordneter für den Wahlkreis Villingen-Schwenningen, besuchte am Montag, den 14.Oktober 2019 den Neubau der Erweiterung der Polizeihochschule Villingen-Schwenningen, um sich persönlich und vor Ort über den aktuellen Stand des Baufortschrittes informieren zu können.

 

v.l.n.r.: PD Uwe Seidel (Leiter Projektstab Einstellungsoffensive), Prorektorin Prof. Dr. Judith Hauer, Karl Rombach MdL, Präsident Martin Schatz, PD Walter Steiner (Teilprojektleiter Campus VS ) Quelle: Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Hochschule, Herrn Martin Schatz und dem Teilprojektleiter Campus VS, Herrn Walter Steiner, besuchte Karl Rombach, MdL die Baustelle und zeigte sich vom Fortschritt der Baumaßnahmen tief beeindruckt.

 

 

 

„Der Standort Villingen-Schwenningen der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg liegt mir sehr am Herzen. Deswegen war es für mich eine Selbstverständlichkeit mich mit Herzblut und ganzer Kraft für die Realisierung des Neubaus der Erweiterung für die Polizeihochschule einzusetzen. Mit großem Interesse habe ich die bisherigen einzelnen Bauabschnitte verfolgt und freue mich nun umso mehr, dass mit diesem Erweiterungsneubau zusätzlich neue Räumlichkeiten geschaffen werden können, um den hier Studierenden in VS-Schwenningen mehr Platz zur Verfügung stellen zu können“, so Rombach in seinem Gespräch mit dem Präsidenten der Hochschule, Herrn Martin Schatz. Weiter sagte Rombach, „gerne sichere ich Ihnen auch weiterhin meine vollste Unterstützung betreffend die Polizeihochschule und dem Standort Villingen-Schwenningen zu. Es ist immens wichtig, dass der Standort Villingen-Schwenningen auch weiterhin eine zentrale Rolle im Ausbildungsbereich der Polizei ist und als Sitz der Kernhochschule fungiert.“

 

 

 

Aufgrund des einhergehenden erhöhten Verwaltungsaufwandes soll zur Bewältigung ebenso ein zusätzliches kombiniertes Büro- und Hörsaalgebäude in einer Größe von rund 1200 qm auf drei Etagen entstehen. Für die Jahre 2018 und 2019 hatte die Landesregierung für die Polizei Baden-Württemberg 3600 Neueinstellungen beschlossen. Dies führt auch dazu, dass die Studierendenzahlen am Campus Villingen-Schwenningen in den nächsten Jahren bis 2021 immens ansteigen werden. Eine derartige Erhöhung der Studienplätze bedingt deutlich mehr Platz und Raum. Daher werden auf Campus Villingen-Schwenningen in dem kombinierten Büro- und Hörsaalgebäude vierzehn Lehrsäle auf einer Fläche von rund 1350 Quadratmetern entstehen. Dieser dreigeschossige Neubau wird in Holzmodulbauweise gebaut, bei der maßgeschneiderte Holzmodule verarbeitet werden. Auf Vorschlag des CDU-Landtagsabgeordneten Karl Rombach wurden für die benötigten Module Weißtanne verwendet, was auf Jahrzehnte hinaus eine CO2-Bindung gewährleistet und dadurch einen weiteren Beitrag zur Klimaneutralität leistet, so Rombach.