Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.11.2019
Rombach ruft zur Unterstützung auf: Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters mit weihnachtlichen Melodien im Ulmer Münster am 8. Dezember 2019
Pressemitteilung
Das Landespolizeiorchester spielt am 8. Dezember 2019, von 17:30 bis 18:30 Uhr ein Benefizkonzert mit klassischer und moderner Weihnachtsmusik im Ulmer Münster. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten, wie Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) mitteilt. Die Spenden sollen dem Weißen Ring e. V. und der Aktion 100 000 zu Gute kommen.
Rombach erklärt: „Unser Landespolizeiorchester Baden-Württemberg ist Aushängeschild unserer Polizei und unseres Landes. Es besteht bereits seit etwa 100 Jahren und verfügt über ein hervorragendes Renommee. Ich freue mich, dass die Musiker mit einem Benefizkonzert im Advent den Weißen Ring und die Aktion 100 000 unterstützen.“

 

Der Weiße Ring hilft Opfern von Kriminalität und Gewalt. Die Arbeit erfolgt rein über Spenden. Die „Aktion 100 000 und Ulmer helft“ der Stadt Ulm und der Südwestpresse unterstützt hilfsbedürftige Menschen in der Region Ulm.

 

„Die tägliche Arbeit unserer Polizei verdient Dank und Anerkennung. Beim Benefizkonzert kommt dieser Dienst für das Land und die Menschen sinnbildlich zum Ausdruck. Zur Unterstützung der Anliegen des Benefizkonzertes rufe ich gerne auf“, so Rombach.

 

Termin: Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg, 8. Dezember 2019, 17:30 - 18:30 Uhr, Ulmer Münster, Münsterplatz 21, 89073 Ulm; Eintritt frei / Spenden erbeten (Bargeldspende am Ende des Konzerts oder per Überweisung)

Spendenkonto Weißer Ring e.V.: IBAN: DE26 5507 0040 0034 3434 00, BIC: DEUTDE5MXXX, Deutsche Bank Mainz, Verwendungszweck: Benefizkonzert LPO

Spendenkonto Aktion 100 000: IBAN: DE47 6305 0000 0000 1000 03, BIC: SOLADES1ULM, Sparkasse Ulm, Verwendungszweck: Benefizkonzert LPO