Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
06.12.2019
Rombach: CDU-Fraktion spendet für Kinder-Hilfsprojekt Mali der Stadt Triberg
Pressemitteilung
Landtagsabgeordneter Karl Rombach (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) freut sich, dass auf seinen Vorschlag hin das Kinder-Hilfsprojekt Mali der Stadt Triberg Aufnahme in die traditionelle Weihnachtsaktion der CDU-Landtagsfraktion gefunden hat. Mit der jährlichen Spendenaktion unterstützt die CDU-Fraktion karitative Projekte in Afrika. Seit Jahren steht Afrika auch im Zentrum ihrer entwicklungspolitischen Arbeit.
Im Familienzentrum des Kindergartens „Mariengarten“ in Triberg im Schwarzwald, wo auch Sachspenden für das Kinder-Hilfsprojekt Mali gesammelt werden, freuen sich über die Initiative der CDU-Fraktion der Landesregierung (von rechts nach links) Kindergarten

„Mit dem Hilfsprojekt soll die Not der Kinder in Mali gelindert werden. Es fehlt dort häufig am Nötigsten und die Kinder von Mali zählen zu den ärmsten der Welt“, sagt Karl Rombach, der auch Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Entwicklungszusammenarbeit der CDU-Landtagsfraktion ist. Seit 1971 besteht zwischen der Stadt Triberg und dem 4. Artilleriebataillon 295 der Bundeswehr, welches sich auf Auslandseinsatz in Mali befindet, eine eng gelebte Patenschaft mit regelmäßigem Austausch. Über den Einsatz der Patenbatterie wurde der Kontakt zum in unmittelbarer Nähe zum Bundeswehr-Standort gelegenen Franziskaner-Kloster „Sours Franciscaines – Mission Catholique Koulikoro“ hergestellt, das derzeit eine Kleinkinder-Station aufbaut. „Die Spenden kommen direkt vor Ort bei den Kindern an. Mit dieser Aktion wird auch das Bewusstsein für die wertvolle Arbeit der Soldaten der Patenbatterie bei Ihrer Mission zum Schutz der malischen Bevölkerung gestärkt. Ich freue mich, wenn hier eine große Summe zusammenkommt“, sagt Rombach.

 

Die CDU-Landtagsfraktion ist unter Führung der Arbeitsgruppe Entwicklungszusammenarbeit seit Jahren in der Entwicklungshilfepolitik für Afrika engagiert und hat diesen politischen Schwerpunkt auch in den Beratungen zum Doppelhaushalt 2020/2021 verankert. Im Rahmen der neuen Afrika-Konzeption des Landes Baden-Württemberg sollen erste Maßnahmen mit regionalem und inhaltlichem Schwerpunkt umgesetzt werden. Auf Antrag der CDU-Fraktion werden je 100.000 Euro für zwei Jahre zur Umsetzung von Pilotprojekten im Haushalt bereitgestellt. Für die Vernetzung von jungen Gründern und Start-ups zwischen Afrika und Baden-Württemberg sind ebenfalls je 100.000 Euro für zwei Jahre eingestellt. Auch für eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit Baden-Württembergs mit Afrika, losgelöst von der Entwicklungspolitik, setzt sich die CDU-Fraktion ein.

 

Geldspenden für das Hilfsprojekt Mali nimmt die Stadtverwaltung Triberg im Schwarzwald über die Bankverbindung Sparkasse Schwarzwald-Baar, IBAN: DE78 6945 0065 0002 0002 06, BIC: SOLADES1VSS, gerne entgegen. Auch Sachspenden sind möglich.

 

Ansprechpartner für die Hilfsaktion ist Nikolaus Arnold von der Stadt Triberg. Herr Arnold ist erreichbar unter der Telefonnummer 07722-953232 sowie unter nikolaus.arnold@triberg.de. Weitere Ansprechpartner sind Frau Maria Schoch und Sandra Arnold von der Kath. Seelsorgeeinheit „Maria in der Tanne“, Familienzentrum im Kindergarten Mariengarten unter der Telefonnummer 077 22 -7662 und unter kigamariengarten@t-online.de    

Anbei gelangen Sie zu weiteren Informationen zum Kinder-Hilfsprojekt.