Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.06.2020
Land fördert Pflegekonferenz Schwarzwald-Baar
Pressemitteilung
Für die Einrichtungen einer kommunalen Pflegekonferenz erhält der Schwarzwald-Baar-Kreis eine Landesförderung von 56.274 Euro, wie Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) mitteilt. Insgesamt wurden jetzt in der ersten Tranche für elf Stadt- und Landkreise rund 650.000 Euro bewilligt.
Rombach erklärt: „Mit der Einrichtung von kommunalen Pflegekonferenzen sollen lokale Akteure im Umfeld der Pflege zusammengebracht und vernetzt werden. In diesem Rahmen kann beraten werden, wie bei uns Pflege- und Unterstützungsstrukturen besser ausgestaltet werden können, um angesichts des demografischen Wandels den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger besser gerecht werden zu können.“

 

Insgesamt sollen laut der Mitteilung Rombachs rund 1,5 Millionen Euro Landesmittel für die Einrichtung kommunaler Pflegekonferenzen in Baden-Württemberg bereitstehen. „Ich freue mich, dass das Land klar erkannt hat, dass die kommunale Ebene am besten einschätzen kann, welche Angebote und Strukturen für eine wohnortnahe Pflege nötig sind und weiter ausgebaut werden müssen. Bereits 2014 haben wir bei uns im Schwarzwald-Baar-Kreis im „Runden Tisch Pflegenotstand“ notwendige Maßnahmen für die Pflege besprochen. Die Einrichtung einer kommunalen Pflegekonferenz im Landkreis ist ein Ergebnis dieser jahrelangen Anstrengungen für die Pflege“, so Rombach.