Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.09.2020
Ausbau und Modernisierung der Kläranlage Deißlingen (Landkreis Rottweil)
Pressemitteilung
Die Verbandskläranlage Deißlingen im Landkreis Rottweil versorgt auch die Gemeinden Dauchingen und Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sowie Trossingen (Landkreis Tuttlingen). Der zuständige Abwasserzweckverband Oberer Neckar hat nun für die Modernisierung und den Ausbau der Anlage einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,9 Millionen Euro vom Umweltministerium ausgehändigt bekommen. Mit dem Zuschuss finanziert die landkreisüberschreitende Kläranlage den Bau der vierten Reinigungsstufe (mit granulierter Aktivkohle) und die Erweiterung der Phosphorelimination. Bei der Übergabe des Förderbescheids durch Minister Franz Untersteller war auch Landtagsabgeordneter Karl Rombach (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) anwesend.
Karl Rombach MdL im Kreise von Bürgermeister Detlev Bührer (Villingen-Schwenningen), Landrat Wolf-Rüdiger Michel (Rottweil) und Minister Franz Untersteller (Umweltministerium) bei der Übergabe des Förderbescheids.
„Die Gesamtkosten für den Umbau hin zu einer verbesserten Reinigungsstufe liegen bei rund acht Millionen Euro. Ich freue mich, dass die Landesregierung ihren Beitrag zur Umrüstung leistet, schließlich verbessert diese den Gewässerschutz ganz erheblich. Mit der verbesserten Filterung lassen sich Rückstände, etwa von Arzneimitteln oder Hormonen besser heraustrennen. Der ökologische Lebensraum von Gewässern muss erhalten bleiben, die Trinkwasserressourcen müssen noch besser geschützt werden“, sagt Rombach und verweist auf die naheliegenden Keckquellen und den nicht weit entfernten Neckarursprung.
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg