Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.09.2020
Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) –Grundversorgung Förderbescheid für die Stadt Bad Dürrheim - Hochemmingen
Pressemitteilung
Im Rahmen der Sonderausschreibung des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) mit dem Fokus auf Dorfgastronomie und Grundversorgung werden 3 Projekte in Bad Dürrheim- Hochemmingen gefördert. Zur Aufrechterhaltung der Grundversorgung der Bevölkerung in dem Ortsteil wird ein Zuschuss von 135.300 Euro bewilligt, wie der CDU-Landtagsabgeordneten Karl Rombach mitteilt.

 

„Mit der Sonderausschreibung des ELR 2020 legt die Landesregierung einen Schwerpunkt auf die Dorfgaststätten und eine breite Grundversorgung im Ländlichen Raum. Gerade im Hinblick auf die seit über einem halben Jahr anhaltende Corona-Pandemie, dürfen wir unsere Unternehmen und Betriebe im Ländlichen Raum nicht im Stich lassen“, so Abgeordneter Rombach. Unternehmen müssten auch in der momentanen Krise die Chance haben, zu investieren. Das Förderprogramm ist hierbei wichtige Unterstützung.

 

Diese Förderung über das ELR steht allen Unternehmen im Ländlichen Raum mit bis zu 100 Mitarbeitern offen. „In unsicheren Zeiten leistet das ELR mit seiner passgenauen Förderung eine wichtige Stabilisierungshilfe und unterstützt nachhaltig die Struktur unserer Dörfer“, so Rombach abschließend.

 

 

Hintergrundinformationen:

Das ELR besteht seit 1995. Im Jahr 2020 feiert das ELR sein 25-jähriges Jubiläum.

Für die Aufnahme in das ELR-Jahresprogramm stellen die Städte und Gemeinden sowie teil-weise interkommunale Zusammenschlüsse Aufnahmeanträge. Die Aufnahmeanträge mit (inter-)kommunalen Infrastrukturprojekten, privaten Wohnbauprojekten und Unternehmen-sinvestitionen werden auf Ebene der Landkreise nach der Beratung in den dort angesiedel-ten Koordinierungsausschüssen priorisiert und den Regierungspräsidien vorgelegt. Diese legen dem MLR für jeden Regierungsbezirk einen Entscheidungsvorschlag vor.