Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.10.2020
IG-Metall-Kundgebung zur Lage der Automobilindustrie - Rombach: In der Region gemeinsam die Chancen nutzen
Pressemitteilung
Anlässlich der IG-Metall-Kundgebung „Wir für die Zukunft der Region!“ am Mittwoch, 14. Oktober 2020 um 16.00 Uhr auf dem Marktplatz in VS-Schwenningen erklärt Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen):Die Automobilzulieferer in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg stehen vor gewaltigen Veränderungen und Herausforderungen. Ich begrüße, dass die IG-Metall in dieser Situation die Beschäftigten mobilisiert. Der Transformationsprozess in der Automobilindustrie kann gelingen, wenn wir zusammen an einem Strang ziehen.“
„Durch die Corona-Pandemie sei der Druck auf die Automobilzulieferer in unserer Region zusätzlich verstärkt worden, so Rombach. Ein klares und wichtiges Ziel für die Region sei die Erhaltung und Sicherung der Arbeitsplätze. „Die von der IG-Metall angesprochenen Sorgen, die sie mir in einem Schreiben mitteilten, habe ich bereits seit langem im Auge und sind mir, für die Menschen der Region ein Herzensanliegen,“ teilt Rombach mit. Weiter sagt Landtagsabgeordnet Rombach: „Aufgrund dessen habe ich schon sehr frühzeitig auf die Veränderung der Automobilindustrie hingewiesen und dem Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle eine zukunftsweisende Bedeutung beigemessen. Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg hat das beste Wissen und die Technologie, um die Chancen der Wasserstofftechnologie zu nutzen, den Wandel in der Automobilindustrie zu bewältigen und zum eigenen Vorteil zu nutzen!“