Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.11.2020
Bildungspartner digital: Projektideen gesucht
Pressemitteilung
Weiterführende Schulen in Baden-Württemberg, die eine Bildungspartnerschaft mit einem Unternehmen haben oder neu eingehen, können sich bis 7. Dezember 2020 beim Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ bewerben. Bis zu 30 Schulen können Preise gewinnen. Es winkt ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro zur Realisierung der Projektideen, teilt Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU, Wahlkreis Villingen-Schwenningen) mit.
„Die Digitalisierung dringt in zahlreiche Lebensbereiche vor“, sagt Rombach. „Die Schüler von heute sind gefordert, sich auf die digitale Arbeitswelt vorzubereiten. Beim Wettbewerb ‚Bildungspartnerschaften digital‘ werden spannende Projektideen gesucht, die das praktisch umsetzen.“

 

Seit zehn Jahren seien Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen ein bewährter Bestandteil der beruflichen Orientierung für die Schüler, so Rombach. „Der neue Wettbewerb ‚Bildungspartnerschaften digital‘ hebt jetzt die besondere Rolle der Digitalisierung für die Berufswelt hervor. Wir wollen unsere Schüler fit machen für die digitale Zukunft.“

 

Die Gewinnerschulen sollen im Frühjahr 2021 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt werden. Eine Beteiligung neuer Bildungspartnerschaften ist besonders willkommen.

 

„Der neue Wettbewerb soll das Potenzial der Digitalisierung für die Berufsorientierung nutzen. Ich rufe die weiterführenden Schulen bei uns zur Teilnahme auf. Wettbewerbsbeiträge sollen die Digitalisierung thematisieren und der beruflichen Orientierung dienen. Idealerweise kommen dabei digitale Elemente zum Einsatz“, so Rombach.

 

Teilnehmer: weiterführende Schulen in Baden-Württemberg. Einsendeschluss: 7. Dezember 2020. Weitere Informationen im Internet: www.bildungspartner-digital-bw.de

 

Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg